:: WHAT IF ::

Harry Potter RPG Forum
 
StartseiteKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Am 15.01.2011 war Sprung!!!     

Teilen | 
 

 Ultio Sanguinis - Blutrache

Nach unten 
AutorNachricht
Lynette DeValera
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 11.04.10

BeitragThema: Ultio Sanguinis - Blutrache   Mi 15 Sep 2010, 19:17

Beginn der Zeit
Am Anfang der Zeit kam die Magie auf die Welt. Die Wellen überströmten alle Kontinente und an einem Punkt kreuzten sie sich alle - die ganze Macht, die es gab. Dieser Knotenpunkt ist ein kleines Dörfchen in England - Chesterfield. Man sagt unter den Menschen, dass es von allen Geistern verlassen sei, da die Macht, die dieser Ort ausstrahlt von Menschen instinktiv gemieden wird. An einem gewissen Punkt ist die Magie bereit, aufgenommen zu werden. Jedoch sind nur Magier und Vampire dazu fährig - und auch nur die mächtigsten unter ihnen. Ein Pakt wurde geschlossen - niemand würde jemals die Magie missbrauchen oder in sich aufnehmen. Wer sich dieser Macht bemächtigt, ist unbesiegbar.

Chesterfield, im Jahre von Christi Geburt
Die Zeit war gekommen. Der Boden brodelte vor Macht und das ganze Dorf strahlte pure Energie aus. Niemand wagte sich mehr hierher, da die ausgestrahlte Magie einfach zu stark war. Sie verschlang einem sofort. Schon zu lange war sie hier und viel zu lange war sie eingeschlossen unter dem Boden von Chesterfield. Doch so sollte es nicht bleiben.

Denn ein Magier und eine Vampirfrau hatten sich zusammengeschlossen. Sie beide liebten sich und die Macht die vom Knotenpunkt der Energielinien ausging. Jahrelang hatten sie sich vorbereitet und die Rituale einstudiert. Dann war es soweit. Sie entfesselten die Macht und bekamen ihre unglaubliche Stärke zu spüren. Doch ihre Körper hielten dem nicht stand. Ihre Lebenskraft versiegte, sowie das Dorf in Flammen aufging. Die Magie war so stark, dass es ein Erbeben auslöste und Chesterfield nach und nach in Flammen aufging. Im Tod waren sie vereint und gemeinsam starben wegen ihrer Gier nach Macht.

Ein junger Meistervampir - Galates sein Name - war zu dieser Zeit in der Nähe von Chesterfield. Er hatte eine Geliebte dort. Doch dann hatte er die Wellen der Magie gespürt und war sofort nach Chesterfield aufgebrochen. Was wer dort vorfand, war das reine Chaos. Das Blut der beiden Liebenden hatte sich mit der Asche der niedergebrannten Stadt vermischt. Immer noch strömte die Energie aus dem Boden. Galates war machthungrig und hatte in seinem Leben immer schon Glück gehabt. So begann er die Magie in sich auf zu nehmen. Sein Leben war nicht mehr in Gefahr, denn nur die Entfesselung hatte die Vampirfrau und den Magier getötet. Seine Sinne verstärkten sich, seine Körperkraft wurde stärker und er wurde immer mächtiger.

Jedoch hatte nicht nur der Meistervampir die Entfesselung gespürt, sondern auch ein Magier. Sein Name ist ebenso bekannt und rühmt geworden wie der von Galates. Er hieß Acredion. Als er den Vampir erblickte, der die Macht in sich aufsaugte, war eines klar - Verrat! Die Vampire hatten den Pakt gebrochen. Er reagierte sofort und feuerte einen Blitz auf ihn ab. Acredion war ein durchaus mächtiger Magier und begann ebenfalls einen Teil der Macht auf zu saugen um seine Magie zu verstärken. So brach ein Kampf aus. Ein blutiger Kampf, der die gesamte Macht von Chesterfield aufsaugte. Galates und Acredion waren einander ebenbürdig. Blut war viel geflossen und nun tränkte die Asche von Chesterfield auch noch das Blut eines weiteren Magiers und eines weiteren Vampirs. Sie beide flüchteten und schworen sich Rache. Galates, der immer noch einen Teil der Macht in sich hatte, flüchtete in sein Elternhaus um sich dort wieder zu erholen. Er erzählte allen, dass er einfach angegriffen worden war, und die Magier den Pakt gebrochen hatten. Auch Acredion schleppte sich in sein zu Hause und erzählte vom Bruch des Paktes. Eine Woche nach diesem Duell starb der Magier.

Chesterfield, 100 Jahre nach Christi Geburt
Einhundert Jahre sind vergangen seit man die Macht entfesselt hat. Schlachten wurden geschlagen. Magier töteten Vampire, Vampire töteten Magier. Das blutige Schauspiel würde vermutlich niemals enden. Unzählige hatten nun schon ihr Leben gelassen. Galates' Eltern, sowie sein Bruder und dessen Gefährtin ließen dabei ihr Leben. Alles was noch von der Familie übrig war, waren er und seine drei Nichten. Alle anderen waren tot. Genau so war es bei den Magiern. So trafen Galates für die Vampire und ein Nachfahr von Acredion zusammen. Ernst waren ihre Gesichter und hier in Chesterfield, wo alles begonnen hatte, wurde Waffenstillstand geschlossen. Doch das nur bis die Macht erneut bereit war entnommen zu werden. Dann würde erneut eine Schlacht ausbrechen und diesmal würde nur ein Sieger hervorgehen. Am Ende würden entweder die Magier oder die Vampire ausgerottet werden.

Los Angeles, im Jahre 2010
Fast zweitausend Jahre sind vergangen. Galates nennt sich nun Galates van Natrez, der König der Vampire. Er ist immer noch so machtbesessen wie er es als junger Meistervampir war. Seine drei Nichten hatte er nach dem Tod ihrer Eltern für fünfhundert Jahre einschlafen lassen, damit sie reifer und erwachsener waren und besser damit umgehen konnten. Immerhin waren sie kaum fünfzig Jahre alt gewesen, als man ihnen Eltern und Großeltern genommen hatte. Der Meistervampir hatte nur noch eines im Sinne, alle Vampire unter sich zu vereinen, um dann die letzte Schlacht gegen die Magier zu schlagen. Dabei versucht er auch Werwölfe und Formwandler, die bis jetzt eigentlich noch neutral gewesen waren, zu sich zu holen. Die einzigen Personen, die ihm noch etwas bedeuten und auf die er noch Rücksicht nimmt, sind seine Nichten Tisiphone, Alekto und Megaira. Er erzog die drei so, dass sie seine Ziele mitverfolgten.

Salisbury, im Jahre 2010
Auf der anderen Seite der Welt, im regnerischen England, sind die Magier auf der Hut. Die ältesten unter ihnen - die Kraftlinienmagier, die Chesterfield immer unter Beobachtung stellen - beginnen Anhänger zu sammeln. Sie sind bis jetzt noch im Nachteil, da die Magierclane auf der ganzen Welt verstreut sind. Doch als dann eine Hexe mit Feuer im Haar englischen Boden betritt, wissen die ältesten, dass ihr Großes bestimmt ist und vermutlich ist sie die Einzige, die eine Chance gegen die Vampire hat. Sie ist die Tochter des Clanoberhaupts der Feuerhexen. Fayette Baxton zog ihre Tochter ganz normal groß, doch als sie den Blick der Ältesten sah, wusste sie, dass ihre Tochter Coraline für Großes bestimmt war. Wie auch die Vampire sammelten sie Gefolgsleute um sich und suchten bei den Werwölfen und Formwandlern Unterstützung.


ECKDATEN
:: Wir spielen im Jahr 2010.
:: Unsere Haupthandlung besteht im Kampf zwischen Magiern und Vampiren.
:: Außerdem können neben Magiern und Vampiren auch noch Werwölfe und Formwandler gespielt werden.
:: Wir sind FSK16 geratet und haben einen NC17 Bereich.
:: Wir spielen nach dem Prinzip der Ortstrennung.
:: Unsere Mindestpostlänge beträgt 1000 Zeichen.

LINKS
:: Forum
:: Gesuche
:: Regeln
:: Storyline
:: Hauptcharas
:: Avatarpersonen
Nach oben Nach unten
http://whatif.forumfrei.com
 
Ultio Sanguinis - Blutrache
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
:: WHAT IF :: :: :: FRIENDS & SO :: :: :: ANGENOMMEN & BESTÄTIGT :: FANTASY-
Gehe zu: